Freunde &

Förderer

Stadt Dortmund
Sparkasse
Decathlon
Westfalenbande
Dortmunder Zahnärzte e.V.
Bezirksvertretung
Universum Fit-Gym
1/20


Bundesliga Play-Down 2021

Die Best-of-Five Serie

Berlin Flamingos vs Dortmund Wanderers

wurde abgesetzt



 

Im Spendentopf sind aktuell

3.356,50 €
 

Run:
H
it:
Double:
Triple:
Homerun:
Strike Out:
Double Play:
 

95
144
29
0
7
150
6

Mehr Informationen zur Aktion findet ihr hier.
Ihr könnt jederzeit noch mit einsteigen
und euch die Chance auf den Hauptpreis sichern.


Wir bedanken uns bei allen Supportern, die schon dabei sind
oder hoffentlich noch hinzu kommen!

1. Baseball Bundesliga
Playdown Halbfinale: Solingen setzt sich erst im 5. Spiel knapp durch

Im Play-Down Halbfinale ging es nach einem weiteren 1:1 am Samstag ins Endspiel am Sonntag. Highlight auf Dortmunder Seite war der 3-Run-Homerun von Luis Martin in Spiel 3 der Best-of-Five Serie. Schlagabtausch am Sonntag mit dem besseren Ende (15:14) für Solingen.

Baseball NRW-Liga
Die 2. Herrenmannschaft dominiert das Spiel gegen Aachen

Beim klaren 6:0 und 18:4 Erfolg unserer zweiten Mannschaft standen die Gäste aus Aachen auf verlorenem Posten.

In beiden Spielen punkteten die Wanderers nach Belieben. Die zweite Begegnung des Tages erlebte schon im ersten Inning die Vorentscheidung.

Softball NRW-Liga
Softball Krimis im Hoeschpark

Unsere Softball-Mädels mussten sich den Gästen aus Ratingen mit 13:20 und 10:11 geschlagen geben. Beide Spiele waren spannend. Auch die erste Begegnung war enger als es das Ergebnis vermuten lässt. Besonders die zweite Partie entwickelte sich zu einem packenden Krimi.

Partner &

Sponsoren

Bildschirmfoto+2021-05-03+um+13.20.24
Getränke Gefromm
Logo Krombacher
Barbiero neu
US-Navy-Shop
Restaurant Filia
REWE-Sanecki
logo-rk-designbuero-werbeagentur-grafikd
CocktailPlant_Logo_Drink_Pleasure
Afri Cola
Bluna
Rechtsanwalt Wegmann & Kollegen
A&O Hotels
 
Uschi Hermann und Marvin Möllmann

Schatzmeisterin Uschi Hermann und Marvin Möllmann von Getränke Gefromm, der den Spieltag mit dem First-Pitch eröffnete
 

Geison Gómez war mit 2 RBI und 1 Run bester Dortmunder in Spiel 1 am Samstag

Fotos von Detlef Ermel,
mehr Bilder auf seiner Facebook-Seite SCHLAGLICHT
  • Facebook
02.0.2021
Playdown Halbfinale: Solingen bezwingt Dortmund

Das Playdown-Halbfinale zwischen den Solingen Alligators und den Dortmund Wanderers ging über die volle Distanz von fünf Spielen, ehe sich am Ende Solingen denkbar knapp aber verdient durchsetzen konnte.

 

Nach dem Aufeinandertreffen der beiden Teams in Solingen stand es bekanntlich 1:1. Vergangenen Samstag startete in Dortmund nun Spiel 3 der Best-of-Five Serie. Zur Eröffnung warf Marvin Möllmann von unserem Premium-Partner Getränke Gefromm den First-Pitch.

Anschließend hatte zunächst Solingen den besseren Start. Im dritten Inning gelang dem am gesamten Wochenende überragenden Brandt Holland ein 2-Run-Homerun zur 2:0 Führung. 

Dortmund konterte im vierten Durchgang mit Geison Gomez, der mit seinem Hit zunächst Jorge Martin nach Hause holte und nach einem Double von Mel Börner selbst das Homeplate zum 2:2 Ausgleich erreichte.

Mit 2-RBI und einem Run bringt Geison Gomez die Führung

Im fünften Inning legte unser Team deutlich zu. Spielertrainer Roy Wesche ließ zunächst mit seinem Double Victor Velazquez punkten. Durch einen weiten Schlag ins Rightfield von Geison Gomez konnte der Coach anschließend selbst gemeinsam mit Jorge Martin ins Ziel einlaufen. Und auch Geison Gomez erreichte nach einem Groundball von Luis Martin noch das Homeplate zum 6:2.

 

Die Wanderers sahen wie die sicheren Sieger aus, ehe der Arm von Dave Paradela schwer wurde. Er hatte mal wieder großartig als Starting-Pitcher abgeliefert und bis ins neunte Inning durchgehalten. Nun musste er jedoch kurz vor dem Sieg tatsächlich 4 Gegenpunkte zum Ausgleich hinnehmen. Ein Extra-Inning musste gespielt werden. Gianni Westphal übernahm für Paradela den Mound und musste leider den entscheidenden Punkt für Solingen zur 6:7 Niederlage hinnehmen.

Luis Martin sorgt mit einem 3-Run-Homerun für das Highlight im 2. Spiel

 

Im zweiten Spiel des Tages (Spiel 4 der Halbfinal-Serie) kamen unsere Jungs sofort gut ins Spiel. Luis Martin punktete im ersten und im zweiten Inning. Solingen konterte erst im vierten Durchgang, allerdings auch gleich wieder mit 4 Punkten zur Führung. Aber auch die Wanderers punkteten vierfach. Im fünften Inning machte Jorge Martin einen Punkt nach einem Solinger Fehler und Bruder Luis Martin schlug einen 3-Run-Homerun zur 6:4 Führung. Ein Inning später erhöhte Geison Gomez mit einem 2-RBI-Single auf 8:4. Weil Pitcher Ricardo Gonzalez, der den ebenfalls guten Jorge Martin nach fünf Inning abgelöst hatte, die Abteilung Attacke der Solinger gut im Griff hatte und nichts mehr zuließ, war das 8:4 dann auch der verdiente Endstand.

 

Dortmund Wanderers zwingen den Favoriten ins 5. Spiel

 

Es hieß also insgesamt 2:2 und am Sonntag musste das alles entscheidende Spiel 5 absolviert werden. Die 19 gespielten Inning über gut 6,5 Stunden vom Samstag waren allen Beteiligten anzumerken. Es entwickelte sich dennoch eine spannende Partie zwischen Solingen und Dortmund.

 

Dortmund kam gut mit drei Runs von Luis Martin, Giovanni Binetti und Jorge Martin ins Spiel, musste aber nach drei Inning doch wieder einen 3:5-Rückstand hinnehmen. In der Mitte der Begegnung kam es dann zum Schlagabtausch. Die Wanderers erzielten vier Runs im fünften Inning sowie fünf im sechsten. Solingen antwortete mit insgesamt zehn Runs zwischen dem fünften und siebten Spielabschnitt.


Luis Martin sorgte mit seinem 3-Run-Homerun für das Highlight im zweiten Spiel am Samstag
(Foto: Thomas Schönenborn)

 

Beim Spielstand von 15:12 ging es in das neunte Inning, wo Dortmund nochmal bis auf einen Zähler herankam. Die Wanderers drückten dort auf den Ausgleich und hatten bei einem Out die Bases geladen. Doch ein Strikeout und ein Flyout beendeten dann doch die Partie nach knapp 4 Stunden Spielzeit zu Gunsten der Alligators.Solingen spielt nun gegen Köln, die sich ebenfalls erst im fünften Spiel gegen Berlin durchsetzen konnten, um Platz 5 der 1. Baseball-Bundesliga Nord. Die Dortmunder müssen gegen die Berlin Flamingos um Platz 7 antreten.


Der "Wanderers Biergarten" steht für die Fans bereit.
 
28.07.2021
Playdown: Halbfinal-Rückspiele gegen Solingen 

 

Kommenden Samstag empfangen wir die Solingen Alligators zu den Rückspielen im Playdown Halbfinale. Nach den zwei Hinspielen vergangenen Samstag in Solingen steht es 1:1 zwischen den beiden Teams. Wir setzen auf  die Unterstützung unserer Fans, um die Best-Of-Five Serie mit zwei Siegen am Samstag für uns zu entscheiden und ins Finale um den 5. Platz  der 1. Baseball Bundesliga Nord einzuziehen.

 

Sollte es erneut eine Punkteteilung geben, muss am Sonntag, 1. August, ab 13:00 Uhr im Hoeschpark ein fünftes Spiel die Entscheidung bringen.

 

Also kommt zahlreich vorbei, helft dem Team, habt Spaß und genießt einen wunderbaren Baseball-Tag im Hoeschpark. Unser "Wanderers Biergarten" steht für euch bereit und der Eintritt ist wie immer frei!

Split in Solingen zum Start in die Playdowns

 

Zum Auftakt des Playdown-Halbfinals präsentierten sich die Wanderers als höfliche Gäste und hatten gleich mehrere Säcke prall gefüllt mit Gastgeschenken dabei. So waren es nicht weniger als vier Infield-Errors, die den Gastgebern gleich im 1. Inning eine 5:0-Führung bescherten. Ein weiterer Error im zweiten Abschnitt sorgte gar für das 6:0.

Unserem Starting-Pitcher Dave Paradela war es letztendlich zu verdanken, dass die Führung der Solinger nicht noch weiter anwuchs. Mit starken 9 Strikeout hielt er die Schlagmänner des Gegners fortan unter Kontrolle.

 

Im 6. Inning dann das erste Lebenszeichen unserer Offensive. Tom Adler hatte bei den Solingern den Mound übernommen und Marcos Balanque dankte es ihm mit einem 2-Run-Homerun zum 6:3.

Ab dem 7. Durchgang übernahm Ricardo Gonzalez das Pitching der Wanderers. Er musste zunächst jeweils einen Run im 7. und 8. Inning zur zwischenzeitlichen 8:3-Führung der Alligators hinnehmen.

 

Entscheidung fällt mit 6 Runs im letzten Inning

Im abschließenden 9. Inning schlugen die Wanderers aber entscheidend zurück. Nils Hartkopf sollte als Closer die komfortable Führung für die Solinger über die Ziellinie bringen. Mit ihm hatten unsere Schlagleute jedoch leichtes Spiel. Satte 6 Runs wurden auf die Anzeigetafel gebracht. Bemerkenswert dabei, dass unser 15-jähriger Youngster Jadell Dohle in dieser entscheidenden Phase seinen ersten Bundesliga-Run scoren konnte.

 

Die Wanderers lagen nun mit 9:8 in Front. Ricardo Gonzalez ließ nichts mehr anbrennen. Mit einem Groundout und zwei Strikeout wurden gleich die ersten drei Schlagleute zurück auf die Bank geschickt und das Spiel war entschieden.


Closing-Pitcher Ricardo Gonzalez brachte die knappe Führung sicher nach Hause.
 
Black-Out im Pitching schenkt Solingen Spiel 2

 

Mit dem Erfolg im Rücken sollte auch die zweite Partie gewonnen werden. Das ging leider völlig in die Hose und es wurden wieder fleißig Geschenke verteilt. Diesmal waren es unsere Pitcher, die durch die Bank einen totalen Black-Out erlebten und das Spiel bereits im 2. Inning abschenkten.

 

Jorge Martin begann auf dem Mound zunächst vielversprechend mit drei schnellen Aus. Doch schon im 2. Inning wackelte er und ließ vier Punkte zu. Coach Roy Wesche reagierte und brachte Lucas Sivo als Pitcher. Doch auch er kam überhaupt nicht ins Spiel. Sechs weitere Punkte wurden gescored und der Pitcher wurde erneut gewechselt. Gianni Westphal versuchte nun sein Glück. Er musste zwei weitere Runs der Solinger zulassen, ehe ihm das Strikeout zum erlösenden Ende dieses unsäglichen Innings gelang. Es stand 12:0 für die Gastgeber und die Partie war im Prinzip entschieden.

 

Da halfen auch nicht die zwei Ehrenpunkte, die Mel Börner und Geison Gomez auf die Anzeigetafel brachten. Zumal Solingen im 3. Durchgang nochmals fünf Punkte nachlegte. Beim Stande von 17:2 endete die Partie nach 15-Run-Rule bereits im 4. Inning.

 

Jorge Martin warf starke 9 Strikeout in vier Inning
 
20.07.2021
Doppelerfolg gegen Aachen Greyhounds 

 

Unsere zweite Mannschaft ließ bei ihrem Heimspiel gegen die Aachen Greyhounds nichts anbrennen. Mit 6:0 und 18:4 sorgte das Team für klare Verhältnisse.

 

Gleich im ersten Inning zeigten die Wanderers, wohin die Reise an diesem Sonntag gehen sollte. Dean Christoph eröffnete mit einem Base-Hit und Jorge Martin folgte ihm per Walk. Dritter Schlagmann war dann Tobias Willach, der mit einem Double die beiden Runner zur 2:0-Führung nach Hause holte. Im dritten Inning legten die Wanderers mit 3 Doubles von Dean Christoph, Tobias Willach und Luis Martin zum 4:0 nach. Der 6:0-Endstand wurde schließlich im fünften Durchgang nach Base-Hits von Tobias Willach und Dennis Clausen hergestellt.

 

Die Dortmunder Pitcher hatten die Aachener Schlagmänner durchgehend im Griff. Jorge Martin ließ in den ersten vier Inning bei 14 At Bat nur 2 Hits zu und schickte 9 Aachener per Strikeout zurück auf die Bank. Alexander Groer übernahm den Mound im fünften Durchgang und die Gäste schafften auch gegen ihn lediglich einen Hit.

11-Run-Ralley im zweiten Spiel

 

Spiel zwei des Doubleheaders wurde quasi schon im ersten Inning entschieden. Zwar gelang den Gästen nach einem Base-Hit, einem Walk und einem Error der erste Punkt des Tages. Die Antwort unserer Zweiten war aber gewaltig. Es folgten 11 Runs der Wanderers und alle Spieler konnten durch die Bank punkten. 3 weitere Punkte im zweiten Durchgang und 4 Runs im dritten Abschnitt sorgten für die erdrückende 18:1-Führung nach drei gespielten Inning.

 

Die Greyhounds konnten mit 2 Runs im vierten und 1 Run im fünften Inning bestenfalls noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, am klaren Erfolg der Wanderers gab es nichts mehr zu rütteln.

 

Mit den beiden Siegen rückt das Team auf den zweiten Tabellenplatz der NRW-Liga vor. Kommenden Sonntag gibt’s das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Ratingen. Die Begegnung bei den Goosenecks beginnt um 13:00 Uhr.


Coach Geison Gómez (links) konnte hochzufrieden sein
 
19.07.2021
Wanderers starten Samstag in die Play-Down Spiele 

Es wird in dieser Saison wegen der ungleichen Wettbewerbsvoraussetzungen keinen Absteiger aus der 1. Baseball-Bundesliga geben. Dennoch wird die Play-Down Runde durchgeführt. Gespielt werden Halbfinale und Finale im Modus Best-Of-Five.

 

Am kommenden Samstag (24. Juli) muss unser Team zunächst bei den Solingen Alligators zum Doubleheader antreten. Eine Woche später (31. Juli) gibt's dann die Rückspiele im Hoeschpark. Sollte es danach 2:2 Unentschieden stehen, folgt am Sonntag (1. August) das Entscheidungsspiel, ebenfalls in Dortmund.

 

Play-Down Finale am 7./8. und 14./15. August

 

Parallel findet das zweite Halbfinale zwischen Berlin und Köln statt. Die Domstädter treten erst in Berlin an. Eine Woche später reisen die Flamingos zu den Cardinals nach Köln.

Am 7./8. und am 14./15. August spielen dann die beiden Sieger Platz 5 aus und die Verlierer kämpfen um Rang 7. Auch im Finale würden die Wanderers auswärts starten und für das Saisonfinale können sich alle Fans schonmal den 14./15. August im Hoeschpark vormerken.


Dortmunder Homerun-Jubel beim letzten Spiel gegen Solingen. 
 
IMG_6477.jpeg

Catcherin Alexandra Rohde gehörte zu den besten Schlagleuten der Dortmunder (oben)

Chrissy Bock auf der Pitching-Position (unten)
 
19.07.2021
Softballerinnen liefern sich zwei packende Krimis 

Am Samstag, dem 17.07.2021, stand für die Softballerinnen das erste Heimspiel der Saison im Hoeschpark an. Als Gastmannschaft durften sie die befreundeten Ratingen Goosenecks begrüßen. Auch einige Zuschauer fanden sich im Hoeschpark bei schönstem Softballwetter ein.

Im ersten Inning des ersten Spiels schlichen sich bei den Wanderers erneut Unaufmerksamkeiten ein, wodurch die Goosenecks direkt mit 6 Runs in Führung gingen. Im Nachschlag startete wie gewohnt Alexandra Rohde und legte mit einem Double vor und scorte auf das weitere Double von Sarina Brümmer. Melina Rossa und Annika Walitzki gelangen ebenfalls Hits, strandeten jedoch auf den Bases.

Im nächsten Inning gelang es den Wanderes, die Gegner punktelos vom Feld zu schicken. Im Gegenzug wurden dann auch die Schläger ordentlich geschwungen: Ilyana Tertzanlis (Double), Jana Wagschal (Triple), Celina Jungk, Sarina Brümmer, Melina Kaiser und Chrissy Bock (jeweils Single) sorgten für 5 Runs und damit für den Ausgleich zum dritten Inning.

 

Alexandra Rohde mit einem 3-Run-Homerun für die Wands

Es entwickelte sich eine spannende Partie und die Zuschauer bekamen starke Schläge von beiden Mannschaften zu sehen. Die Goosenecks gingen immer wieder in Führung, die Wanderers schlossen auf. Im Nachschlag für die Wanderers im 6. Inning bei einem Punktestand von 12:8 war es Catcherin Alex Rohde, die mit einem furiosen 3Run-Homerun die Gastgeberinnen wieder ins Spiel brachte. Ein Single von Sarina Brümmer und ein Double von Melina Rossa sorgten für die knappe 13:12 Führung zum letzten Inning. Die Ratingerinnen ließen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und schlugen ordentlich auf den Ball - so ordentlich, dass es fette Hits hagelte, die nicht zu verteidigen und leider nicht mehr aufzuholen waren, so dass das erste Spiel nach knapp 3 Stunden Spielzeit mit 20:13 an die Gäste ging.

 

Es spielten:
#31 Alex Rohde - Catcherin (1 Double, 1 Homerun, 3 RBI, 3 Run)
#24 Celina Jungk -Shortstop (2 Single, 2 RBI, 2 Run)
#18 Sarina Brümmer - Third/First Base (2 Single, 1 Double, 1 RBI, 2 Run)
#26 Melina Rossa - First/Third Base (2 Double, 2 Single, 2 RBI, 1 Run)
#4 Annika Walitzki - Centerfield (1 Single, 1 RBI, 1 Run)
#69 Melina Kaiser - Leftfield (1 Single, 1 RBI)
#7 Chrissy Bock - Pitcherin (2 Single, 2 RBI, 1 Run)
#8 Ilyana Tertzanlis - Rightfield (1 Double, 2 Run)
#14 Jana Wagschal - Second Base (1 Triple, 1 Single, 1 RBI)

Nervenschlacht im zweiten Spiel - besseres Ende für die Gäste

 

Auch das zweite Spiel sollte nicht weniger zur Nervenpartie werden. Die Goosenecks starteten mit zwei Runs ins Spiel, während die Wanderers zunächst leer ausgingen, da das gut aufgestellte Outfield der Gäste sämtliche Bälle aus der Luft fischte. Im zweiten Inning lief es dann besser für die Gastgeberinnen: Hits von Annika Walitzki, Jana Wagschal, Sarina Brümmer sowie ein Double von Melina Rossa brachten 5 Runs aufs Scoreboard. Im 3.Inning gelang den Goosenecks der Ausgleich, zu Beginn des 5.Innings sogar die Führung. Doch der Nachschlag bescherte ein weiteres 5-Run-Inning (Hits von Melina Rossa, Jana Wagschal, Lina Pitula, Alex Rohde und Celina Jungk) und ließ die Gastgeberinnen wieder in Führung gehen, Spielstand 10:8. Im 6.Inning glichen die Goosenecks erneut aus und da anschließend beide Defensiven nichts mehr zuließen, musste man ins Extrainning. Die Ratinger schafften es durch geschickte Taktik, ihren Tiebreak-Runner über die Homeplate zu schicken, woran die Wanderers ihrerseits scheiterten, demnach ging nach ebenfalls knapp 3 Stunden Spielzeit auch das zweite Spiel an die Goosenecks.

Es spielten:
#31 Alex Rohde - Catcherin (1 Sinlge, 1 RBI, 1 Run)
#24 Celina Jungk -Shortstop (1 Single, 2 RBI, 1 Run)
#18 Sarina Brümmer - Leftfield (1 Single, 1 RBI)
#26 Melina Rossa - Third Base (1 Double, 1 Single, 1 RBI, 1 Run)
#4 Annika Walitzki - Centerfield (1 Single, 2 Run)
#14 Jana Wagschal - Second Base/Pitcherin (2 Single, 2 Run)
#69 Melina Kaiser - Rightfield (1 Run)
#89 Lina Pitula - Firstbase (1 Single, 2 RBI, 1 Run)
#12 Jacky Möller - Pitcherin
#8 Ilyana Tertzanlis - Secondbase

 

Das nächste Heimspiel findet am 01.08.2021 ab 13 Uhr im Hoeschpark gegen die Paderborn Untouchables statt.

 
15.07.2021
Vier NRW-Liga Heimspiele am Wochenende

Am kommenden Wochenende (17./18. Juli) öffnet für alle Hoeschpark Besucher wieder der kleine „Wanderers Biergarten“. Dann nämlich stehen gleich vier spannende Baseball und Softball Spiele im Hoeschpark an, die von unserem Catering begleitet werden. Samstag bestreiten die Softball Damen ihr erstes Heimspiel in der NRW-Liga gegen die Goose-Necks aus Ratingen. Sonntag folgt die zweite Herrenmannschaft mit ihrem NRW-Liga Spiel gegen die Aachen Greyhounds. An beiden Tagen werden Doubleheader gespielt. Spiel 1 beginnt jeweils um 13:00 Uhr, Spiel 2 folgt dann nach einer etwa 30-minütigen Pause.

 

Beide Teams wollen in der NRW-Liga punkten

 

In der Softball NRW-Liga grüßt Ratingen aktuell von der Tabellenspitze. Allerdings hatten die Goose-Necks erst zwei Spiele, während die Wanderers mit 2 Siegen und 2 Niederlagen ein ausgeglichenes Punktekonto vorweisen. Mit der Unterstützung der Zuschauer und Stadionsprecher Dennis Rübenstahl soll beim ersten Heimspiel im Hoeschpark der Tabellenführer nicht nur geärgert werden.

 

Die zweite Herrenmannschaft erspielte sich zum Auftakt gegen Bonn einen 1:1 Split. Aachen hat bislang auch nur gegen Bonn gespielt und dabei das gleiche Ergebnis erzielt. Am Sonntag wird sich nun zeigen, welches Team im direkten Vergleich die Nase vorn hat. Weil die Bundesliga pausiert, dürfen sich die Fans auf ein paar U 21 Spieler der ersten Mannschaft freuen, die Team 2 gegen Aachen unterstützen werden.

Der Biergarten ist jeweils ab 12:00 Uhr geöffnet

 

Mit der Unterstützung von Getränke Gefromm und der Krombacher Brauerei wird sich der Hoeschpark am Wochenende wieder in einen kleinen Biergarten verwandeln. Spannender Sport, Leckeres vom Grill, Fassbier und vieles mehr bei schönstem Biergartenwetter – Herz was willst du mehr... Der Eintritt ist an beiden Tagen natürlich frei und auch alle übrigen Parkbesucher sind herzlich zu Grillwurst und Kaltgetränk eingeladen.

20200815_141209_edited.jpg
triste Schläger.jpeg

Tristesse im Dugout nach den beiden Niederlagen bei den Cologne Cardinals
 
13.07.2021
Für die Damenmannschaft der Wanderers gab's in Köln nichts zu holen

Am Wochenende fand für unsere Softballerinnen der zweite Spieltag der Verbandsliga in Köln bei den Cardinals statt. Bereits in den vergangenen zwei Jahren tat man sich schwer gegen den Gastgeber. Und so begann die erste Partie des Spieltags auch nicht besonders vielversprechend für die Wands denn die ersten zwei Schlagfrauen konnten direkt im ersten Inning jeweils einen Run scoren, während die Gäste auf den Bases strandeten.

5 Runs im dritten Inning sollten nicht reichen

Erst im zweiten Inning gelang es Ilyana Tertzanlis, selbst durch ein Single auf die Base gelangt, durch einen Basehit von Neuzugang Anne Holz den ersten Punkt zu erzielen. Die Dortmunder Defense blieb im Gegenzug stabil und schickte die drei Schlagfrauen direkt wieder auf die Bank. Im folgenden Inning wurde es dann schlagkräftig: Insgesamt vier Double durch Sarina Brümmer, Christina Bock, Nadine Janes und Celina Jungk (3 RBI) bescherten den Wands 5 Runs. Doch die Cologne Cardinals ließen sich davon jedoch nicht sonderlich beeindrucken und legten im 4.Inning - begünstigt durch Unsicherheiten im Feld - 7 Runs drauf, die die Wanderers nicht mehr aufholen konnten.

 

Nach 7 gespielten Innings mussten sich unsere Damen am Ende mit 13:7 geschlagen geben. Ein wenig ärgerlich, da der Sieg möglich gewesen wäre.

 

Es spielten:
#31 Alexandra Rohde - Catcherin (1 Run)
#24 Celina Jungk - Centerfield (1 Single, 1 Double, 3 RBI, 1 Run)
#14 Jana Wagschal - Shortstop (1 Single)
#18 Sarina Brümmer - Third Base (1 Double, 1 Run)
#7 Christina Bock - Pitcherin (1 Single, 1 Double, 1 RBI, 1 Run)
#8 Ilyana Tertzanlis - Second Base (1 Single, 1 Run)
#89 Lina Pitula - First Base (1 Run)
#42 Anne Holz - Rightfield (1 Single, 1 RBI)
#9 Isabel Maihöfer - Rightfield
#25 Nadine Janes - Leftfield (1 Single, 1 Double, 1 RBI)

Klare Sache für die Cardinals im zweiten Spiel

 

Das zweite Spiel des Tages lief leider weniger spannend als erhofft. Den Wanderers fehlte es plötzlich an Schlagkraft, es gelangen im ganzen Spiel lediglich 4 Hits. Dem gegenüber stand eine schlagstarke Offensive (14 Hits) und fehlerfreie Defensive der Cardinals, die bereits früh deutlich in Führung gingen. Bereits nach 4 1/2 gespielten Innings wurde das Spiel vorzeitig mit einem Spielstand von 20:6 beendet.

 

Es spielten:
#31 Alexandra Rohde - Catcherin (1 Run, 1 RBI)
#24 Celina Jungk - Shortstop (1 Run)
#14 Jana Wagschal - Pitcherin (1 Run)
#18 Sarina Brümmer - Third Base (1 Single, 1 Run)
#7 Christina Bock - First Base (2 Single, 1 RBI, 1 Run)
#8 Ilyana Tertzanlis - Second Base / Centerfield (1 RBI)
#89 Lina Pitula - Centerfield (1 Single, 2 RBI, 1 Run)
#51 Meike Jenzsch - Rightfield
#9 Isabel Maihöfer - Leftfield
#25 Nadine Janes - Leftfield / Second Base


Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!

Nächsten Samstag geht's schon weiter. Dann mit dem ersten Heimspiel ab 13:00 Uhr gegen Ratingen.

Mit Stadionsprecher Dennis, leckerem Catering vom Grill und kalten Krombacher vom Fass. 
Der Eintritt ist natürlich frei!

 

Matchwinner in Spiel 1: Stefan "Scholli" Scholz
 
13.07.2021
Split zum Saisonstart gegen Bonn

Die zweite Mannschaft startete am Sonntag im heimischen Hoeschpark gegen die dritte Mannschaft der Bonn Capitals. Die Gäste hatten bereits zwei Spiele gegen Aachen bestritten und waren entsprechend eingespielt. Unser Team indes hatte gerade einmal drei Trainingseinheiten absolvieren können.

 

Folgerichtig gaben die Caps von Beginn an den Ton an und gingen schon im ersten Inning in Führung. „Meine Spieler haben aber nicht aufgesteckt und sind immer dran geblieben“, lobte Coach Geison Gómez sein Team. Diese Einstellung wurde belohnt, denn im letzten Inning bei zwei Aus schlug Routinier Stefan Scholz das entscheidende RBI zum 6:5-Erfolg.

 

Im zweiten Spiel setzte sich Bonn dann aber doch klar mit 9:3 durch. „Der Pitcher war gut und sie haben natürlich stark geschlagen. Dazu haben wir leider ein paar Fehler zu viel gemacht,“ fasste Coach Gómez die zweite Begegnung zusammen. Dennoch war der Trainer mit dem ersten Auftritt seiner Mannschaft zufrieden: „Nach nur drei gemeinsamen Trainingseinheiten war das eine ordentliche Vorstellung.“

 

Schon nächsten Sonntag geht es mit einem Heimspiel weiter. Ab 13:00 Uhr geht’s dann gegen die Aachen Greyhounds.

12.07.2021
Mit leeren Händen zurück aus Hamburg

Mit 9:2 und 8:4 musste sich unser Bundesliga-Team im letzten Spiel der regulären Saison gegen die Hamburg Stealers geschlagen geben. Die beiden Spiele waren jedoch enger und ausgeglichener, als es das Endergebnis vermuten lässt.

 

Im ersten Spiel ging das Team gleich im ersten Inning mit 1:0 in Führung. Vicente Velazquez punktete nach einem guten Schlag seines Bruders Victor, der an diesem Tag zu unseren besten Battern gehörte. Starting-Pitcher Dave Paradela bestätigte mit insgesamt 12 Strikeout seine überragende Form und so hielt die Führung bis ins vierte Inning.

 

Jadell Dohle kommt zu seinem Bundesliga-Debüt

 

Dann gelang den Gastgebern ein 2-Run-Homerun zur 2:1 Führung und im fünften Durchgang erhöhten sie sogar auf 3:1. Im folgenden Inning musste Ivan Alba verletzt ausgewechselt werden. Das sollte vor allem für das zweite Spiel Folgen haben, weil er dort als Catcher fest eingeplant war. Für ihn kam Jadell Dohle ins Spiel, der als 15-Jähriger sein Bundesliga-Debüt geben durfte.

 

Im siebten Inning punkteten die Wanderers zum 2:3-Anschluss und hatten bei geladenen Bases sogar die Chance zu Ausgleich oder Führung. Diese Chance ließen sie jedoch liegen, wie leider nur zu oft in diesem Spiel. Insgesamt 19 Spieler „left on base“ sprechen eine deutliche Sprache.

 

Im achten Abschnitt fiel schließlich die Entscheidung. Die Kraft bei Dave Paradela ließ nach 131 Würfen in 36 Duellen mit den Hamburger Schlagleuten nach. Die Hanseaten punkteten gleich fünffach und auch Mel Börner, der Dave dann auf dem Mound ablöste, musste noch einen weiteren Punkt zulassen. Das Endergebnis von 9:2 stand auf dem Scoreboard und ließ sich im abschließenden Inning auch nicht mehr reparieren.


Bester Mann am Schlag in Hamburg:
Victor Velazquez 

Jadell Dohle kam zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz

 

Marcos Balanque konterte mit einem 2-Run-Homerun
 
Grand-Slam-Homerun bringt die Entscheidung im zweiten Spiel

 

Im zweiten Spiel des Tages begann Jorge Martin als Pitcher. Sein Bruder Luis ging für den verletzten Ivan Alba als Catcher auf das Feld. Beide machten ihre Sache zunächst sehr gut und sie hielten die Schlagleute der Gastgeber bis zum vierten Inning in Schach. Dann passierten plötzlich Fehler. Zwei Errors und zwei Wild Pitches nutzten die Stealers, um 2 Punkte einzufahren und die Bases zu besetzen. Ein folgender Grand-Slam-Homerun brachte weitere 4 Punkte auf die Anzeigetafel und das Stadion zum toben.

Lucas Sivo übernahm für Jorge Martin den Mound und musste noch den siebten Punkt der Stealers hinnehemen, ehe dieses unglückliche Inning endlich vorbei war.

 

Die Moral der Wanderers war aber noch nicht gebrochen. Im fünften Inning konterte Marcos Balanque mit einem 2-Run-Homerun und im sechsten Durchgang legten Vicente Velazquez und Geison Gómez zum 4:7 Zwischenstand nach. Das war es dann leider mit der Dortmunder Offensive. Hamburg konnte noch einen Punkt nach einem Sacrifice Fly verbuchen, ansonsten ließen die Pitcher auf beiden Seiten keine Offensiv-Aktionen mehr zu.

Nun bleibt ein wenig Zeit zum Wundenlecken, ehe es Ende Juli in die Play-Down Spiele geht.

08.07.2021
Großer Wanderers Tross
macht sich auf den Weg nach Hamburg

Das Spiel gegen die Hamburg Stealers hätte schon im Mai stattfinden sollen. Wegen Unbespielbarkeit des Platzes musste die Partie damals jedoch kurzfristig abgesagt werden. Nun treten die Wanderers ihre Fahrt in die Hansestadt am Freitag an. Mit großem Anhang, denn 18 Fans aus Dortmund begleiten und unterstützen das Team beim Tabellendritten der Bundesliga Nord.

Während das Spiel unserer Mannschaft gegen Dohren vergangenes Wochenende bei einem Gewitter im Hoeschpark förmlich ins Wasser fiel, konnten die Stealers ordentlich Selbstbewusstsein tanken. Sie waren mit 19:10 und 20:10 bei den Berlin Flamingos erfolgreich. 
Die beiden Ergebnisse spiegeln die Schlagstärke der Hamburger wieder. „Die Stealers sind offensiv sehr gut aufgestellt“, weiß unser Head-Coach Roy Wesche. „Sie können von Position 1 bis 9 der Lineup durchweg gut schlagen und bringen den Ball ins Spiel. Da müssen wir schon unsere Arbeit in der Defense gut machen.“

Team will an die gute Leistung in Paderborn anknüpfen

Roy Wesche sieht aber durchaus auch Schwächen beim Gegner. Auch sie machen Fehler, die es dann konsequent auszunutzen gilt. Große Hoffnung setzt der Coach einmal mehr auf seinen Starting-Pitcher Dave Paradela. „Dave ist in einer überragenden Verfassung und gehört ohne Wenn und Aber zu den besten Pitchern der Bundesliga.“ Wenn er und Jorge Martin als Relief-Pitcher an ihre zuletzt in Paderborn gezeigten Leistungen anknüpfen können, dann besteht durchaus eine Chance auf einen Win im ersten Spiel. „In Spiel 2 ist dann alles offen und möglich. Vielleicht können wir uns zum Abschluss der regulären Saison sogar mit 2 Siegen belohnen“, hofft Roy Wesche.

Die dann folgenden Play-Down Spiele sind ein neues Kapitel.


Coach Roy Wesche (oben) setzt auf seinen Relief-Pitcher Jorge Martin (unten)
 
Team 2 aus 2020

Das erfolgreiche Team 2 aus der vergangenen Saison
und unten Coach Geison Gómez

 
08.07.2021
Die 2. Mannschaft startet gegen Bonn

Die zweite Mannschaft der Dortmund Wanderers darf nun endlich auch in die Saison starten. In der NRW-Liga empfängt das Team von Coach Geison Gómez am Sonntag ab 13:00 Uhr die dritte Mannschaft der Bonn Capitals zum Doubleheader (2 x 7 Inning) im Dortmunder Hoeschpark.

Aus Bonn brachten die Wanderers zum Abschluss der vergangenen Saison einen Sieg mit nach Hause. Die Capitals haben jedoch ihre Dritte für diese Saison verstärkt. Sie starteten bereits vergangenes Wochenende mit einem Sieg und einer Niederlage gegen die Aachen Greyhounds.

Wanderers wollen unter die Top Vier der 3. Liga

Das Team der Wanderers indes konnte bislang nur einige wenige Trainingseinheiten absolvieren. So ist Coach Geison Gómez mit einer Prognose vorsichtig: „Wir konnten noch nicht zusammenspielen und müssen uns überraschen lassen, wie gut das am Sonntag gegen Bonn schon klappt.“ Langfristig sieht Gómez sein Team aber gut aufgestellt. „Wir haben gute Spieler in der Mannschaft und ich sehe uns in der oberen Tabellenhälfte.“ Zu den Top-Teams gehören sicherlich die Nachwuchsmannschaften der anderen Bundesligisten Bonn, Köln und Solingen.

Der Eintritt ist frei und das Catering inklusive Krombacher vom Fass wartet auf die Fans.